In 48 Stunden zum SEO Experten – Teil 1

Wie wird man SEO Experte in 48 Stunden? Ist es wirklich möglich, in 48 Stunden SEO zu verstehen? In meinem SEO Blog findest du alles, was du über SEO wissen musst!

Das Ding mit SEO ist: Der einzige Weg, wirklich gut darin zu werden, ist, sich einzuarbeiten und auf deinen Seiten zu üben.

Du kannst alle Bücher der Welt lesen, aber bis du es auf deinen eigenen Seiten ausprobierst und dich selbst testest, wirst du nie wirklich ein Experte sein. Wenn du diesen Blog regelmäßig verfolgst, kennst du auch seinen Leitsatz:

Alles Wissen dieser Welt hilft dir nicht, wenn du es nur konsumierst, anstatt es umzusetzen. Das Ziel dieses Beitrags ist es also, dir alle Ressourcen zu geben, die du brauchst, um sofort mit SEO loszulegen.

Ich schlage vor, dass du dir ein Wochenende Zeit nimmst, diesen Guide und alle erwähnten Ressourcen und Strategien durchzugehen – und dann sofort loslegst. Je schneller wir gelerntes Wissen in die Tat umsetzen, desto effektiver ist der Prozess für unser Gehirn.

Was du in diesem Guide lernst

Wenn du die Sache mit dem SEO ernst nimmst, wirst du innerhalb weniger Monate Erfolge sehen. Du weißt dann, was funktioniert und was nicht. Dieser Guide versetzt dich in die Lage, deinen Traffic massiv zu erhöhen – und damit deine Verkäufe anzukurbeln oder deine Seite bekannt zu machen.

Damit die einzelnen Artikel nicht zu lang werden, habe ich sie in mehrere Posts aufgeteilt. Jeder enthält ein SEO Thema und ist mit vielen weiteren guten Informationen ergänzt, die du zum Thema SEO finden kannst.

Bist du bereit, jetzt loszulegen und den Prozess zu einem SEO Experten zu durchlaufen ? Dann leg jetzt los und lies weiter 🙂

SEO Blog

Was ist SEO?

Für diejenigen unter uns, die nicht wissen, was SEO bedeutet: SEO heißt „Search Engine Optimization“, auf deutsch „Suchmaschinenoptimierung“.

SEO ist also der Prozess, deine Website zu optimieren, um so hoch wie möglich in Suchmaschinen für Keywords zu „ranken“, die mit dem Inhalt deiner Website in Verbindung stehen. Im Wesentlichen bedeutet das nur:

Wenn du qualitativ hochwertige Inhalte erstellst, die gleichzeitig SEO-optimiert sind, hast du eine viel bessere Chance, auf der ersten Seite der Suchergebnisse zu landen als Leute, die nicht auf SEO achten.

Google ist bei weitem die am häufigsten verwendete und wichtigste Suchmaschine. Deswegen ist es ratsam, sich für SEO – Zwecke auf Google zu konzentrieren. Das werde ich in diesem Guide auch tun.

Wissen umsetzen – und zwar schnell

Einer der Fehler von Menschen, die ein Unternehmen gründen wollen, ist: Sie denken, dass sie alles schon vorher wissen müssen, was es über ihr Thema zu wissen gibt.

Das ist falsch.

Du musst nur mehr wissen als die Person, die dich bezahlt, um die Arbeit zu erledigen. Genauso ist es mit SEO.

Ich werde nie jede einzelne Funktion und jede Komplexität der Suchmaschinenoptimierung kennen (niemand tut das), aber ich weiß genug, um Unternehmen oder Einzelpersonen viel Mehrwert zu bieten. Deswegen werde ich neben meiner Arbeit als Texterin und Ghostwriterin mittlerweile auch sehr gut für meine SEO – Kenntnisse bezahlt.

Es gibt eine Menge Fähigkeiten da draußen, die du sehr schnell erlernen kannst, wenn du:

  • Dir die Zeit nimmst, die Techniken zu erlernen.
  • Über die notwendigen Ressourcen verfügst. (Dies ist in der Regel der Fall, wenn du einen Computer / ein Smartphone und Internet hast)

Du brauchst keine spezielle Ausbildung oder mehrfache Abschlüsse. Du musst nur bereit sein zu lernen und deine kostbare Zeit zu investieren, um die Grundlagen zu lernen. Hab keine Angst, von Zeit zu Zeit um Hilfe zu bitten, wenn du etwas nicht verstehst. Die meisten Menschen, die ihr Wissen zur Verfügung stellen, helfen sehr gerne.

Ich möchte das im Vorfeld sehr deutlich machen. Du kannst die Antwort auf fast jede Frage und jedes Problem bei Google finden. Vergiss das nicht.

SEO Grundlagen

Wir haben also 48 Stunden Zeit, dich zum SEO Experten zu machen.

Wie bereits erwähnt, ist das übergeordnete Ziel, deine Webseite (oder die deiner Kunden?) so hoch wie möglich bei Google für bestimmte Schlüsselbegriffe (die sogenannten „Keywords“) zu platzieren.

Schauen wir uns an, was in eine erfolgreiche SEO-Kampagne einfließt. Jedes der folgenden Themen bekommt einen Artikel, so dass du hinterher ein Gesamtwerk für SEO in der Hand hältst.

Wettbewerbsanalyse – Teil 2

Dies ist eine der wichtigsten Komponenten, wenn du eine Webseite hast, die ziemlich starken Wettbewerb hat.

Du solltest immer deinen Wettbewerb im Auge behalten, weil du so siehst, wo du mit deinen Keywords stehst. Eine Konkurrenzanalyse wird dir auch helfen, neue Möglichkeiten zu entdecken, wie du höher ranken kannst. In einigen Fällen wirst du feststellen, dass ein Konkurrent für ein Keyword, das du nie in Betracht gezogen hast, hoch rankt – so kannst du versuchen, mitzuziehen.

Keyword-Recherche – Teil 3

Dies ist der Prozess, gute Schlüsselbegriffe zu finden und schlechte von Anfang an auszusortieren.

Du magst vielleicht bei Google auf Platz 1 stehen für „den besten verrückten Blog der ganzen Welt“, aber wenn niemand nach diesen Schlüsselwörtern sucht, bringt dir das – nichts. Gleichzeitig versuchst du besser nicht, für den Begriff „Blog“ zu ranken, weil du es nie schaffen wirst – es gibt zu viel Konkurrenz.

In der Keyword-Recherchephase findet man heraus, welche Keywords die beste Kombination aus Erreichbarkeit und ausreichend Traffic haben, so dass man positive Ergebnisse sehen kann. Hier habe ich einen Artikel über das Google Keywordtool geschrieben:

SEO Blog
Zum Artikel bitte auf die Grafik klicken

On-Page und Off-Page Analyse – Teil 4

Im Wesentlichen gibt es zwei Haupttypen von SEO: On Page und Off Page.

On Page ist alles, was du auf deiner Website kontrollieren kannst. Dazu gehören Dinge wie Seitentitel, optimierte Sitemap, Metadaten, Inhalte, optimierte Fotos usw.

Off Page ist alles, was du nicht beeinflussen kannst. Der Hauptaspekt dabei sind eingehende Links von anderen Seiten. Links sind die Währung des Internets, und wir werden das Thema später weiter ausdehnen.

Indem du deine Webseite optimierst und immer wieder neu überprüfst, wirst du große Fortschritte in Richtung Top Rankings, mehr Traffic und damit mehr Umsatz machen.

Linkaufbau – Teil 5

Lass uns das in einer möglichst einfachen pauschalen Aussage zusammenfassen: Mehr Links = bessere Rankings. Betrachte Links wie eine positive Bewertung für deine Seite: Ein Link von einer anderen Website zu deiner ist genau das, was Google wissen lässt, dass deine Website gut ist.

Je höher die Qualität der Links (d.h. Links von großen und relevanten Webseiten), die du gewinnen kannst, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich deine Rankings verbessern.

Kostenlose Guides für SEO Grundlagen

Hier sind vier der besten freien Informationsquellen, die du ausführlich lesen solltest, da sie sich auf die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung beziehen. Ernsthaft, lies diese Beiträge. Wenn du jetzt keine Zeit hast, stelle sicher, dass du ein Lesezeichen setzt und später darauf zurückkommst:

  • SEO Guide für Anfänger – hier findest du eine ausführliche Einleitung mit vielen Tipps und Tricks für SEO Beginner plus gratis Download mit wertvollen Tools
  • SEO Quellen – Ein Artikel, der alle wichtigen Quellen rund um das Thema SEO vorstellt
  • Startleitfaden SEO – Der Einsteiger Guide von Google selbst – denn wer weiß sonst am Besten, wie SEO funktioniert?
  • SEO Tutorial – Der umfassendste Leitfaden zu SEO im deutschsprachigen Raum

Der zweite Teil erscheint bald

Der zweite Teil dieser Reihe (Wettbewerbsanalyse) erscheint nächste Woche und beschäftigt sich ausführlich mit verschiedenen Methoden, deine Konkurrenz zu analysieren.

Hast du Fragen zu SEO? Ich nehme sie gerne in meinem Guide mit auf. Schreib mir einfach einen Kommentar 🙂

Wie hat dir dieser Post gefallen?

Sharing is caring 🙂

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: