Der Google Keyword Planer – Ein kurzer Guide

Ein weiteres geniales Tool um festzustellen, wie oft nach einem Begriff oder Thema gesucht wird, ist der Google Keyword Planer. Er ist kostenlos und jedem frei zugänglich.


Du gibst im Google Keyword Planer einfach ein paar Stichworte zu dem Thema, über das du gerne etwas schreiben möchtest, ein und Google listet einen kurzen Augenblick später auf, wie oft zu dieser Thematik Suchanfragen gestellt wurden. Gleichzeitig listet die
Suchmaschine auch eine lange Liste mit verwandten Suchbegriffen auf.

So kannst du gleich feststellen, wie groß der Bedarf für deinen Report ist und du kannst außerdem sogar mit einem Blick sehen, wie viele Mitbewerber (Konkurrenz) du in dieser Sparte hast. Eine Sparte (Nische) ist z.B., wenn du als Suchbegriff das Thema „Geld verdienen“ eingibst und dir Google anzeigt, dass etwa 300 000 Personen im letzten Monat danach gesucht haben.

Google Keyword Planer


Da das Keyword Tool dir ebenso anzeigt, dass speziell zu diesem Begriff sehr viele Mitbewerber gibt, kann man davon ausgehen, dass es sich um keine Nische handelt. Eine Nische ist nämlich nicht oder nur wenig von Konkurrenten besetzt.
Allerdings bekommst du vom Google Keyword Planer wie gesagt auch verwandte Suchbegriffe zum Thema Geld verdienen angezeigt.
Hier musst du nun nach Begriffen suchen, für die es verhältnismäßig viele Suchanfragen, aber kaum oder keine Mitbewerber gibt.


Ein Beispiel für den Einsatz des Google Keyword Planer


„Geld verdienen“ wurde letzten Monat 5.000 Mal bei Google gesucht, aber es ist kaum ein Anbieter für das Thema vorhanden. Somit hätten wir eine Nische. Würdest du einen Report schreiben mit dem Titel „Wie Geld verdienen“, so würde dir das bis zu 5.000 Besucher auf deine Webseite bringen, falls dein Report bei Google gelistet ist.

Doch es braucht keiner Angst zu haben – täglich entstehen neue Nischen, während andere sich füllen. Ergo immer darauf achten, dass viele Suchanfragen vorhanden sind und es nur wenige Mitbewerber gibt.

Falls du vorhast, mit Google Adwords Werbung zu machen, kannst du in einer Nische die Anzeigenpreise für deine Werbung stark reduziert erhalten. Denn die Anzeigenpreise richten sich nach der Anzahl der Mitbewerber zu einem Thema oder
Produkt.

Je mehr Mitbewerber, desto höher steigen im Laufe der Zeit die Anzeigenpreise, weil sie sich gegenseitig zu überbieten versuchen.
Bei dem Thema „Geld verdienen“ kostete eine Anzeige zum Zeitpunkt der Entstehung dieses Artikels 5,41 Euro, um auf den ersten drei Plätzen bei Google gelistet zu werden!

Google Keyword Planer


Das heißt, ein Klick eines Users auf Ihre dort geschaltete Anzeige kostet dich 5,41 Euro – und das ist sehr teuer.
Unter dem Suchbegriff „wie Geld verdienen“ kostete eine Anzeige dagegen nur noch 11 Cent pro Klick, um trotzdem auf die vorderen Plätze bei Google zu kommen.

Aber bei der Werbung mit Google Adwords gibt es noch einige weitere Dinge zu beachten, wofür dieser kleine Artikel allerdings nicht ausreicht.

Google Adwords Werbung hat den Vorteil, dass du sofort nach der Anzeigenschaltung Geld verdienst – aber auch sehr viel Geld verlieren kannst, da man pro Klick bezahlen muss.

Je nachdem wie du deine Anzeige dort schaltest, kann es dir schnell viele Besucher auf deine Webseite bringen.

Wunschkunden Arbeitsblatt

Abonniere meine täglichen Online Business Inspirationen und erhalte meinen Zielgruppen Guide und das Wunschkunden Worksheet

Hamsterradrebellin

Sharing is caring 🙂

Schreibe einen Kommentar